Formatanpassung

Formatanpassung

UPDATE

UPDATE 01.04.2021

Mit den aktuellen Mitteilungen zu den Datenformaten zur Abwicklung der Marktkommunikation der Bundesnetzagentur (Beschlusskammern 6 und 7) wurden die neuen konsultierten spartenübergreifenden Nachrichtentypversionen veröffentlicht, welche zum 01.04.2021 gültig sind.

  • Gerade mit der Mitteilung 14 und der darin enthaltenen Veröffentlichung der Entscheidungsbaumdiagramme (Entscheidungsbaum-Diagramme und Codelisten 1.0) ist der zu berücksichtigende Umsetzungsbedarf signifikant gestiegen. Für alle Prozessbereiche wie u. a. GPKE, GeLi Gas, MaBiS, MPES, WiM, Stammdatenänderungen etc. wurden die Antwortcodes sowie die Ermittlung dieser umfassend novelliert, sodass auch das bisher relevante Dokument durch die vollständig neu veröffentlichten Vorgaben „Entscheidungsbaum-Diagramme und Codelisten“ in der Version 1.0 abgelöst wird. Es werden somit umfangreiche Formatanpassungen und auch Tests je Prozess erforderlich.
  • Neben dem Anwendungshandbuch (AHB) und der technischen Nachrichtenbeschreibung (MIG) müssen nun zusätzlich in jedem Prozess die Entscheidungsbaum-Diagramme (EBD) hinzugezogen werden, um eine standardisierte Prüfung der Nachrichten sicherzustellen.
  • Es wird hierbei geprüft, welche inhaltlichen Prüfungen in welcher Reihenfolge zu erfolgen haben und ob – im Fall einer Ablehnung – einer oder mehrere Ablehnungsgründe mitzugeben sind.
  • Die EBD sind nachrichten-, sparten- und absenderspezifisch; d. h. dass die Prüfungen sich innerhalb eines Prozesses je nach Sparte und abhängig davon, ob die Nachricht von einem Lieferanten oder einem MSB empfangen wird, unterscheiden.
Diagramm des Nachrichtenversand-Ablaufs zwischen zwei Marktpartnern

Ein weiteres Augenmerk verdient die Mitteilung 15 im Rahmen der Übermittlung der Berechnungsformel dar. Aufbauend auf den zurückliegenden Konsultationsergebnissen und einer Umsetzungsfrage etwaiger Verbände, dass künftig eine durchgängige Übermittlung der Berechnungsformel für jede Marktlokation vorzusehen ist, wurden erforderliche Formatanpassungen der Datenformate sowie ein Einführungsszenario veröffentlicht, was zum 01.04.2021 umzusetzen ist. cronos setzt auf den Auslieferungen der SAP auf und sieht folgende Prozessunterstützungen vor, um die Prozessdurchführung so effizient wie möglich durchführen zu können:

  • Abbildung und Initialversand der Berechnungsformel per UTILTS 1.0b pro Kunde oder als Massenprozess pro Messstellenbetreiber (MSB) und Lieferant auf Basis von Common Layer Prozessen und Prozessdokumenten
  • Nachrichtenempfang und Übernahme der Inhalte ebenfalls auf Basis von Prozessdokumenten
  • Umsetzung der neuen Statuscodes Z40 und Z41
  • Implementierung erforderlicher Erweiterungen zur Unterstützung des veröffentlichten Einführungsszenarios
  • Übermittlung der Berechnungsformel aus dem Lieferanten- und Messstellenbetreiberwechselprozess als zusätzlicher Prozess-Schritt

Allgemein

Allgemeines zur Formatanpassung

Die wiederkehrenden Anpassungen der Marktkommunikation durch Festlegungen der Bundesnetzagentur im deutschen Energiemarkt erfordern regelmäßige Formatanpassungen an den relevanten SAP Systemen. Neben den eigentlichen Formatanpassungen der spartenübergreifenden Nachrichtentypversionen, welche weitestgehend durch die SAP Patch-Auslieferungen bereitgestellt werden, stehen jedoch heutzutage vielmehr die prozessualen Änderungen und Auswirkungen im Vordergrund. cronos kann eine langjährige und umfassende Expertise im Umfeld der Marktkommunikation vorweisen, welche diverse Etappen der regulatorischen und auch technologischen Rahmenbedingungen begleitet hat und weiterhin begleiten wird:

  • Liberalisierung der Energiewirtschaft und initiale Implementierungen der Wechselprozesse für Strom und Gas (GPKE und GeLi Gas) und im weiteren Verlauf auch im Messwesen (WiM) sowie auszugweise auch für erzeugende Marktlokationen (MPES) oder die Durchführung der Bilanzkreisabrechnung Strom (MaBiS)
  • Laufende Weiterentwicklungen gemäß den neuen regulatorischen Anforderungen und technologischen Grundlagen.
  • Bereitstellung diverser Add-On Lösungen, welche im Laufe der Jahre entstanden sind und die Prozesslandkarte neben den Standardausprägungen ausfüllen. Prozessuale Lücken wurden hierbei erfolgreich geschlossen und die bereitgestellten Prozesse wurden kundenspezifisch optimiert und automatisiert.
  • Durchführung einer Vielzahl von Common Layer Implementierungen.
  • Umsetzung der umfangreichen Formatanpassungen im Zuge der Mako2020 zum 1. Dezember 2019 sowie nachgelagerter Prozessanpassungen im Zuge des Rollouts moderner Messeinrichtungen (mME) und intelligenter Messsysteme (iMSys).
  • Weiterentwicklung zur MaCo Cloud im Zusammenspiel mit S/4 Utilities und weiteren Cloudlösungen auf Basis der SAP Cloud Platform (SCP).
Christian Winter

 

"Sprechen Sie mich gerne direkt an!" - Christian Winter

Jetzt weitere Informationen anfordern oder direkt einen Termin vereinbaren!

Name*
E-Mail *
Bitte addieren Sie 4 und 4.
Copyright 2021 cronos Unternehmensberatung GmbH
cronos Unternehmensberatung GmbH Logo © Copyright cronos Unternehmensberatung GmbH
Business Address:Am Mittelhafen 14,Münster,48155,GERMANY |Tel: +49 251 39966-0 |Email: cronos@cronos.de.